Hochkarätige Referenten beim Kongress der Verteidiger Europas am 29. Oktober in Linz.

Kongress der Verteidiger Europas

Ein solches Programm bekommen Sie so schnell nicht wieder, darum rasch Karten sichern! Am 29. Oktober lädt die Plattform „Europäisches Forum Linz“ zum „ersten österreichischen Kongress gegen die ethnokulturelle Verdrängung“ ein. Hochkarätige Referenten und ein sehenswertes Rahmenprogramm erwarten die Kongressbesucher im historischen Ambiente.

Folgende Referenten haben für den Kongress „Verteidiger Europas“ bereits verbindlich zugesagt:

Herbert Kickl (FPÖ-Generalsekretär)
Eva-Maria Barki (Ungarn- und Völkerrechtsexpertin)
Maram Susli (Analystin aus Syrien)
Philip Stein (Leiter „EinProzent“)
Felix Menzel (Chefredakteur „Blaue Narzisse“)
Roland Hofbauer (Chefredakteur „alles roger?“)
Marianna Öry (Auslandsdirektion der Zeitung „Magyar Hírlap“ Budapest)
Nathalie Holzmüller (Künstleragentur Wien-Moskau)

Sowohl Gäste als auch Vortragende kommen aus unterschiedlichen Strukturen und Bewegungen, doch an diesem wird das Gemeinsame vor das Trennende gestellt. Lassen Sie sich von den spannenden Vorträgen, fruchtbaren Diskussionen und der einmaligen Aufbruchsstimmung am 29. Oktober in Linz begeistern.

–> Sichern Sie sich noch heute eine Karte online unter: http://europaeisches-forum.at

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Medienpartnerschaft unzensuriert.at und info-direkt.eu

Tolle Preise für Info-DIREKT Abonnenten

Der Eintrittspreis für Abonnenten des Info-DIREKT Printmagazins ist erheblich vergünstigt – wer also noch kein Abo hat, sollte noch vorher eines abschließen und sich die ermäßigten Eintrittskarten sichern. Es werden laut Veranstalter mehrere hundert Gäste erwartet – ein rechtzeitiger Kartenkauf auf www.europaeisches-forum.at wird daher empfohlen.

Jetzt im Handel erhältlich!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie unseren unabhängigen Journalismus mit einer Spende: