"Sie sollten zurückkommen"

Irakische Regierung ruft Landsleute zur Rückkehr auf



By Foreign and Commonwealth Office (Flickr: Counter-ISIL Coalition Small Group Meeting) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0) or OGL (http://www.nationalarchives.gov.uk/doc/open-government-licence/version/1/)], via Wikimedia Commons

Der irakische Ministerpräsident rechnet mit der baldigen Vernichtung des IS und ruft seine Landsleute zur Rückkehr auf: „Sie sollten zurückkommen“.

Während die irakische Armee offensichtlich kurz vor der Befreiung Mossuls aus den Händen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ steht, hat Ministerpräsident Haidar Al-Abadi in einem Exklusiv-Interview mit der „Bild“-Zeitung seine Landsleute in Deutschland zur Rückkehr aufgerufen.

Es ist in unserem Interesse, dass unsere Landsleute zurückkommen. Wir möchten nicht, dass unsere Leute das Land verlassen müssen, dass sie Flüchtlinge sein müssen. Wir machen die Gebiete wieder bewohnbar und wollen, dass die Menschen hier wieder wohnen können“, erklärte Abadi.

„Der Terror wird eliminiert“

Der neuerliche Vorstoß in der irakischen Stadt Mossul stimmt den Ministerpräsidenten offensichtlich optimistisch. So garantiert er seinen Landsleuten in Europa, dass die Regierung für Sicherheit sorgen werde:

„Schauen Sie sich an, was in Mossul passiert. Der Terror wird eliminiert. Und die Menschen werden zurückkehren können, das versichere ich!“, sagte der Regierungspolitiker der „Bild“.

Abadi ist sogar davon überzeugt, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bald ganz aus dem Land vertrieben werden kann.

„Ich denke innerhalb der nächsten Monate werden die Terroristen sehr schnell untergehen. Wir eliminieren ihre komplette Organisation. Indem wir ihnen ihre Hauptstadt wieder aus den Händen reißen, töten wir ihre Ideologie. Denn diese baut ja auf Expansion auf, aber wir zeigen in Mossul und anderen Gebieten, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Sie sind damit für junge Leute weniger attraktiv“, zeigt sich Abadi siegessicher.

Letzte IS-Hochburg im Irak

Die irakischen Streitkräfte hatten im Oktober des vergangenen Jahres mit der Offensive auf Mossul begonnen. Nach schweren Kämpfen konnten sie Ende Jänner den Osten der IS-Hochburg vollständig einnehmen. Vor mittlerweile drei Wochen starteten die Regierungskräfte schließlich einen Vorstoß auf den Westteil der Stadt (Info-DIREKT berichtete).

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone