Marokkaner festgenommen

Anti-Terror-Einsatz: Polizei stürmt Asylheim bei Leipzig

Wochenblick Sondermagazin
Symbolbild

Ein Asylwerber aus Marokko soll am Samstag einen Terroranschlag in Berlin geplant gehabt haben. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Bei einem Anti-Terror-Einsatz in der Nacht auf Samstag hat die Polizei ein Asylheim in Borsdorf östlich von Leipzig gestürmt. Laut Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ hatten die Behörden zuvor Hinweise auf einen möglichen Anschlag.

Verdächtiger festgenommen

Gegen drei Uhr nachts durchsuchte die Polizei die Unterkunft und nahm dabei einen Verdächtigen fest.

„Wir hatten einen großen Einsatz, Details können wir nicht nennen“,

kommentierte ein Polizeisprecher gegenüber „Bild“ den Einsatz am Samstag.

Anschlag in Berlin geplant

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll es sich bei dem festgenommenen Terrorverdächtigen um einen 25-jährigen Mann aus Marokko handeln. Dieser soll am Samstag einen Anschlag in Berlin geplant gehabt haben. Wie konkret die Anschlagpläne waren, blieb bisher unklar.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone