"Allahu Akbar"-Geschrei bei Festnahme

Aus Hass auf Weiße: Afroamerikaner erschießt drei Männer

By Tony Webster (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Am Dienstag schoss ein 39-jähriger Afroamerikaner in Fresno drei Weiße nieder. Bei seiner Festnahme rief der mutmaßliche Täter „Allahu Akbar“. Die Polizei geht derzeit von einem rassistischen Tatmotiv aus.

In der kalifornischen Stadt Fresno schoss am Dienstag nach Polizeiangaben ein 39-jähriger Afroamerikaner nahe eines Caritas-Zentrums um sich und tötete dabei drei weiße Männer. Ob sich die Tat auch gegen die katholische Einrichutng selbst richtete, ist nach jetzigem Stand unklar. Der mutmaßliche Täter mit dem Namen Kori Ali Muhammad rief bei seiner Festnahme „Allahu Akbar“.

„Hass auf Weiße“ als Tatmotiv

Als Tatmotiv gab Muhammad gegenüber der Polizei an, dass er einen Hass auf Weiße habe. In den sozialen Netzwerken zeigt der mutmaßliche Täter diesen Hass auch ganz offen, wie die Nachrichtenseite „Dailycaller“ berichtete. So bezeichnete der 39-jährige den Berater von US-Präsident Donald Trump, Stephen Bannon, als einen „rassismusbesessenen weißen Teufel“.

Auf Twitter hat Muhammad auch eigene Musikvideos hochgeladen, in denen es unter anderem heißt:

„Einschusslöcher bringen den Körper des weißen Teufels aus dem Gleichgewicht.“

„Tötet die rassistischen Teufel, schneidet ihnen den Kopf ab, schießt ihnen in den Kopf und jagt sie alle.“

Polizei: Kein Terroranschlag

Bei der Tat handelte es sich um ein Hassverbrechen, sagte Fresnos Polizeichef Jerry Dyer laut „T-Online„. Obwohl der mutmaßliche Täter bei seiner Festnahme „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) schrie, geht die Polizei derzeit von keinem religiösen Extremismus aus. Die Tat basiere vollkommen auf Rassismus und habe trotz der Äußerung nichts mit Terrorismus zu tun, zitiert „T-Online“ den Polizeichef weiter.

Security in Motel erschossen

Nach dem Verdächtigen wurde bereits seit letzter Woche wegen Mordes an einem Sicherheitsmann in einem Motel gesucht. Der 39-jährige wurde zudem wegen illegalen Waffenbesitzes sowie Drogendelikten festgenommen und soll laut „T-Online“ in der Vergangenheit Terrordrohungen geäußert haben.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone