Doppelspitze beim Erweiterten Bundesvorstand beschlossen:

Grüne starten mit Lunacek und Felipe in die Nationalratswahl

Bild: APA

Die Grünen setzen in der Nachfolge von Eva Glawischnig auf eine Doppelspitze. Ingrid Felipe soll Bundessprecherin werden, Ulrike Lunacek die Partei als Spitzenkandidatin in die Nationalratswahl führen.

Die EU-Abgeordnete Ulrike Lunacek und die Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe übernehmen die Parteiführung von Eva Glawschnig, die am Mittwoch ihren Rücktritt bekannt gegeben hat. Für das neue Spitzenduo hat sich der Erweiterte Bundesvorstand der Partei am Freitag in Salzburg einstimmig entschieden.

Lunacek wird bis zum Oktober ihr Amt als EU-Mandatarin weiterführen, dann aber als Spitzenkandidatin der Grünen in die Nationalratswahl ziehen.

Bundesversammlung im Juni

Endgültig beschlossen ist dies noch nicht. Dies obliegt der Bundesversammlung der Grünen, die Ende Juni in Linz tagen wird. Noch keine Entscheidung gibt es darüber, wer den Klubvorsitz im Parlament übernehmen soll. Dies sei eine Entscheidung des Klubs, hieß es in einer Pressekonferenz nach den mehrstündigen Beratungen. Momant leiten Albert Steinhauser, Gabriela Moser und Werner Kogler die Partei interimistisch.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone