FPÖ präsentiert am Freitag neuen Kandidaten

NR-Wahl: Tritt Robert Lugar nun doch für die FPÖ an?

Bild: APA

Der erst am Mittwoch als Klubobmann des Team Stronach zurückgetretene Robert Lugar steht offenbar vor seiner Rückkehr zur FPÖ – und zwar an wählbarer Stelle auf der Bundesliste für die Nationalratswahl. Laut einem Bericht des „Kurier“ soll dieser Schritt bereits am Freitag von den Freiheitlichen verkündet werden. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es am Donnerstag von keiner Seite.

Lugar war erst am Mittwoch (gemeinsam mit Martina Schenk, die zu Karl Schnells Liste wechselt) aus dem Parlamentsklub des Team Stronach ausgetreten, der damit aufgrund der nur mehr vier Mitglieder auch seinen Klubstatus verlor. Zuerst hieß es, Lugar werde mit einer eigenen Liste bei der Nationalratswahl antreten.

FPÖ präsentiert am Freitag neuen Fixstarter auf Bundesliste

Die FPÖ hat für Freitag zu einer Pressekonferenz geladen, an der FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Generalsekretär Herbert Kickl teilnehmen werden. Der Titel lautet: „Präsentation eines neuen Fixstarters auf der FPÖ-Bundesliste“. Laut „Kurier“ wird Strache dabei Lugar als Neuzugang präsentieren, das habe ein Mitglied des Bundesparteivorstandes der Zeitung bestätigt.

Bisher keine Bestätigung

Bereits vor einer Woche soll es im FPÖ-Bundesparteivorstand eine inoffizielle Abstimmung gegeben haben, ob man Lugar allenfalls aufnehme, das Votum sei klar zugunsten von Lugar ausgegangen, zitiert der „Kurier“ eine ungenannte FPÖ-Quelle. In der FPÖ wollte man den Bericht nicht bestätigen und verwies auf die Pressekonferenz am Freitag, Lugar selbst war vorerst nicht erreichbar.

Lugar kam ursprünglich über die FPÖ in die Politik, wo er Vize-Obmann des Rings freiheitlicher Wirtschaftstreibender Niederösterreichs war. 2008 zog er ins Hohe Haus ein, allerdings für das BZÖ.  Anschließend wurde Lugar Klubchef beim Team Stronach.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone