Sie widersetzen sich der Anordnung ihrer sozialistischen Regierung:

Bevölkerung von Malta bricht Embargo gegen „Defend Europe“



Bildquelle: Defend Europe

Eine Gruppe von Maltesern hat am Dienstag das Embargo ihrer Regierung gegen das Schiff der identitären Mission „Defend Europe“ gebrochen und die Crew mit Wasser und anderen Vorräten beliefert.

Bereits letzten Freitag beendeten die Identitären nach circa einem Monat ihre Mission „Defend Europe“, mit der sie das illegale Treiben der NGOs am Mittelmeer dokumentiert hatten. Nachdem zahlreiche NGOs ihren Betrieb einstellten und der politische Druck zur Schließung der Mittelmeer-Route anstieg, sehen die Verantwortlichen ihr Ziel vorläufig erreicht. Sie sprechen von einem „aktivistischen, medialen und politischen Erfolg“.

Kein Trinkwasser

Doch seit Tagen liegt die C-Star nun in internationalen Gewässern vor Malta. Die sozialistische Regierung des Inselstaates hatte dem Schiff kurzerhand die Anlege-Erlaubnis verwehrt und weigert sich zudem, der Crew Zugang zu frischem Trinkwasser zu gewähren. „Defend Europe“ spricht von einer „historischen Schande für die einst stolze und unabhängige Nation Malta“:

Während Malta zum Hauptquartier der Schlepper-NGOs und das Tor für illegale Einwanderung nach Italien wurde, schließen die Behörden die Grenzen für europäische Bürger. Während IS-Terroristen ohne Probleme nach Europa zurückkehren können, wird patriotischen Aktivisten der Zutritt zu ihrem eigenen Kontinent verwehrt.

Bevölkerung bricht Embargo

Doch die Bevölkerung von Malta hat nun auf eigene Faust Hilfe für das identitäre Schiff organisiert. Mit einem kleinen Boot gelang es ihnen, die Crew der C-Star mit Trinkwasser zu versorgen und deren Vorräte aufzufüllen. Auch in den sozialen Medien sammelt sich in Gestalt der Facebook-Seite „Defend MALTA“ Unterstützung für „Defend Europe“. Diese bedanken sich in einer Aussendung für die Hilfe:

Danke an die Patrioten Maltas, die sich dem lächerlichen Embargo der maltesischen Regierung entgegengestellt haben, um uns mit Vorräten zu versorgen. Die Europäer kämpfen gemeinsam, um ihre Zivilisation zu verteidigen!

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone

Auri Wild

Es ist schön zu sehen, dass es immer wieder Menschen gibt, die noch fähig sind, eigene Gedanken zu denken, statt den Elitemedien zu glauben. Bravo an die Menschen von Malta, die sich um die C-Star Besatzung kümmern.

\"Befreier\" sind Besatzer

Sieh an, es regt sich Widerstand gegen Volks- und Landesverrat der Linksfaschisten in der EU-Diktatur.

DarkEyes

Hut ab für das Initiativ der Menschen Maltas.
Die EU/Malta Regierung zeigt wieder ihrem waren Gesicht, die Habsucht, man verdient zuviel an „Immigranten retten“!

Ketzerlehrling

Viele haben die Nase mehr als voll von diesen Kreaturen, egal, woher sie kommen.

wpDiscuz