Dokumentation enthüllt

So unterstützen Behörden die Antifa

Wochenblick Sondermagazin

Eine Dokumentation des Kopp-Verlages lässt aufhorchen: Christian Jung, Autor von „Journalistenwatch“, sowie Experte Torsten Groß haben ihre akribischen Recherchen über die Zusammenarbeit von Behörden und Antifa in einem Film zusammengefasst. Dieser ist nun kostenlos abrufbar.

Die Dokumentation dauert 90 Minuten und kann jetzt wegen eines Rechtsstreites zwischen dem Bayerischen Rundfunk und dem Produzenten der Dokumentation, dem Kopp-Verlag, auf YouTube kostenlos angesehen werden.

Was bei den Recherche-Ergebnissen zum gleichnamigen Buch „Der Links-Staat“ und der Auswertung von Insider-Informationen besonders erschreckt: Auch die „demokratischen“ Parteien SPD, Grüne und Linke unterstützen linksextremistische und gewaltbereite Gruppen. Mittlerweile haben sich selbst Teile von FDP, CDU und CSU den Antifa-Bündnissen verschrieben.

Auch CSU unterstützt Antifa-Strukturen

Eine der Schaltzentren befindet sich im Münchner Rathaus, sind die Autoren überzeugt: „Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter versteht sich als oberster Antifa-Kämpfer, wie er bei seinem Amtsantritt deutlich machte. Doch auch die Münchner CSU ist willfähriger Gehilfe, wenn es darum geht, lästige Polit-Konkurrenz loszuwerden.“

Auf diese Weise unterhalte der Oberbürgermeister seine eigene „Stadt-Stasi“, die nur ihm unterstellt sei und ohne jegliche Rechtsgrundlage Daten und Fotos von politisch unkorrekten Personen sammele und speichere.

Sehen Sie sich die ganze Dokumentation an:

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone