"Wichtiges Land, um Migrantenmassen zu stoppen"

Europäischer Grenzschutz: Ungarn will Rumänien unterstützen

By European People's Party (Viktor Orbán) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Ungarn Premier Viktor Orban hat angekündigt, das benachbarte Rumänien beim Schutz der europäischen Außengrenze zu unterstützen. Rumänien sei ein wichtiges Land, um „die nach Europa strömenden unkontrollierten Migrantenmassen zu stoppen“.

Laut „oe24„-Bericht forderte der ungarische Regierungschef am Mittwoch gegenüber einer rumänischen Tageszeitung das Nachbarland Rumänien dazu auf, seine Außengrenzen wegen der zu erwartenden Asylströme effizienter zu schützen.

Ungarn möchte keinen Zaun zu Rumänien

„Rumänien ist in dieser Hinsicht ein wichtiges Land, und wird eine wichtige Mission haben, um an seinen östlichen Grenzen die nach Europa strömenden unkontrollierten Migrantenmassen zu stoppen. Es muss an seinen östlichen Grenzen früher oder später ein effizientes Grenz-Sperrsystem errichten“, betonte Orban.

Ansonsten werde Rumänien von den Migranten „überschwemmt“ und dann müsste Ungarn an der rumänischen Grenze einen Zaun errichten. „Das möchten wir auf jeden Fall vermeiden“, betonte Ungarns Premier. Zugleich bot er der rumänischen Regierung Hilfe bei der Grenzsicherung an.

Wie das deutsche Nachrichtenmagazin „Zuerst!“ berichtet, hofft Orban in diesem Zusammenhang auf die Unterstützung der orthodoxen Kirche Rumäniens, weil diese an der Bewahrung eines christlichen Abendlandes interessiert sei.

„Zusammen können wir große Erfolge erzielen“

Außerdem glaubt der Premier an einen Aufschwung der osteuropäischen Staaten.  Sie hätten sich seiner Ansicht nach im Gegensatz zu Westeuropa in der Asylkrise bewährt. „Polen, Tschechen, Ungarn und Slowaken. Zusammen können wir große Erfolge in Europa erzielen“, so Orban.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone

Wunderheiler

Dieser Mangel an Selbstlosigkeit ist ein Angriff auf die europäischen Werte der Auflösung!

Schmutzfuß
Das ganze hat nur einen Haken: Die Rumänen sind von Eu-Geldern abhängig wie der Mensch von der Atemluft. Sie werden erpresst, Migranten in immer höheren Zahlenm einwndern zu lasssen. Der Islamismus ( es gibt keinen Islam ) bekommt sogar auf Staatskosten Platz in Theaterveranstaltung mit den Alibi-Vermerken, kennenlernen des Islam. Erst kürzlich in Cluj. Da heulte ein Derwisch in ekliger Manier von alla dem aller obergrößten herum bis das ein paar gestandenen jungen Männern zu viel wurde. Sie stimmten ( verstimmten ) die rumänische Nationalhymne an und wurden unter Beschimpfungen aus dem verstrahlten Publikum ( alles kreischnde Weiber ) von… Weiterlesen »
wpDiscuz