"Kann man gerne vielleicht mal machen"

Deutscher Innenminister denkt über muslimischen Feiertag nach



Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Der deutsche Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist bereit, über die Einführung eines muslimischen Feierstags in Deutschland zu reden.

De Maizière sprach am Montag in Wolfenbüttel (Niedersachsen) zum Thema Leitkultur in Deutschland. Dabei kam er laut „regionalBraunschweig„-Bericht auch auf die christlich geprägten Feiertage in Deutschland zu sprechen.

„Kann man gerne vielleicht mal machen“

„Ich bin bereit darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen“, stellte der Bundesinnenminister in den Raum.

Dort wo beispielsweise viele Katholiken leben würden, da gebe es auch Allerheiligen als Feiertag und andernorts nicht.

„Wo es viele Moslems gibt; warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag reden?“, fragte de Maizière.

Generell seien die Feiertage in Deutschland aber christlich geprägt und „das soll auch so bleiben“.

AfD: Islam gehört nicht zu Deutschland

Die Alternative für Deutschland (AfD) reagierte am Mittwoch auf die Aussagen de Maizières. In einem Facebook-Beitrag fragte die Partei die Nutzer, was sie vom Vorschlag des Bundesinnenminister halten, und verwiesen einmal mehr darauf, dass der Islam für die AfD „nach wie vor nicht zu Deutschland“ gehöre.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone

Bodo324

Wofür sind diese Politiker eigentlich da? Nicht für das Volk. Wahre Volksvertreter würden sich um die brennenden Probleme der Gesellschaft kümmern. Dieser Regierung ist nur ihr eigenes internationales Ansehen wichtig.

Michael Steiner

Wer gerne einen muslimischen Feiertag haben möchte, sollte dahin gehen, wo es die bereits gibt. Jeder Muslim, der hier in Deutschland ist, ist sicher nicht wegen der jetzt angesprochenen muslimischen Feiertage gekommen. Hier läuft aber etwas sowas von schief, geht garnicht.
Ich muss noch einen draufsetzen:
Integration bedeutet, wir passen uns allen Zugereisten an, werfen unser Kultur über Bord und lassen zu, dass die gerne willkommenen Zugereisten ihre Konflikte dann hier austragen. NÖÖÖÖÖ, NOGO!!!!

Schirk

nicht zu glauben, keinen jüdischen Feiertag, keinen Mormonen-Feiertag, keinen buddhistischen Feiertag, keinen hinduistischen Feiertag—aber einen muslimischen Feiertag (obwohl der Islam keine reine Religion darstellt).
Wie wäre es denn mit einem Asylanten-Feiertag, da wo viele Asylanten rumwohnen??

DerUntergang

Auf was für einer Drecksseite bin ich denn hier gelandet?! Danke GoogleNews!!!

Siegerländer

Scheinbar sind nur noch Bekloppte in der jetzigen Regierung. Hoffentlich nimmt das bald ein Ende.

U. Ziems

Gott schenke ihm Hirn !!!

Elvira

Anstatt Religionen zu verbieten wird so ein Absurd vorgeschlagen?

Thea

„Kann man gerne vielleicht mal machen.“ Was für ein Satz, Politikersprech vom Feinsten. De Misere in Perfektion.

Michael Steiner

Wer gerne einen muslimischen Feiertag haben möchte, sollte dahin gehen, wo es die bereits gibt. Jeder Muslim, der hier in Deutschland ist, ist sicher nicht wegen der jetzt angesprochenen muslimischen Feiertage gekommen. Hier läuft aber etwas sowas von schief, geht garnicht.

famd

Solch einen Feiertag sollte man mit großer Schweins-Grillhaxe und ordentlichem Pilz feiern.
Aber mal im Ernst: de Maizière sollte mal einen Arzttermin wahrnehmen – der Mann ist sichtlich überfordert und sollte aus dem Amt entfernt und in die Geschlossene zur Beobachtung eingewiesen werden. Hat er womöglich ein ergießendes Dating mit Özoguz gehabt?
Nun liebe Wähler? Die CDU in voller Fahrt zur islamischen Gesellschaft – eure Kreuze sind nun der Untergang.
Wahlen sind vorbei – jetzt können die machen was sie wollen. Für jede geschändete Frau in Deutschland wird ein Politiker auch der CDU/CSU persönlich zur Verantwortung gezogen.

Othman

In der Türkei werden auch christliche und jüdische Feiertage anerkannt ! Also was zum Teufel ist dein Problem ,du Denunziant!? Juden dürfen auch kein Schwein essen wieso willst du dein Lebensstil anderen Menschen aufzwingen ,hast du keine Freunde???

M. Meyer

Pilz schreibt man doch mit s…

Bitte lesen Sie immer erst gut durch, was Sie selbst schreiben. Es zeugt von Oberflächlichkeit, wenn man die deutsche Rechtschreibung nicht beachtet.

Thea

Vielleicht meinte „famd“ doch einen Pilz, einen Fliegenpilz womöglich.

Michaela

Wenn Sie die Provokation der Feierutensilien wenigstens richtig schreiben würden…oder vielleicht nehmen Sie ja wirklich Pilze zu sich und trinken kein Pils. Übrigens ist Pilsener auch nicht wirklich deutsch, hst sich aber gut integriert.

wpDiscuz