Bochum:

Antifa zerstört Auto von identitärem Aktivisten

Bild: Identitäre Bewegung Deutschland

Zerstochene Reifen, eingeschlagene Fensterscheibe und mit Lack besprühte Frontscheibe – in Bochum zerstörte die Antifa das Auto eines identitären Aktivisten.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag suchten die Antifa-Extremisten den Wohnort des identitären Aktivisten in Bochum heim.

Terror gegen Patrioten

Schon seit Tagen wurden Personen, die in Kontakt mit dem Aktivisten stehen, von der Antifa terrorisiert. Mit verleumderischen „Outing-Flyern“ in der Nachbarschaft wollten sie den Aktivisten einschüchtern. Zudem kontaktierten sie den Arbeitgeber in der Hoffnung, dass der Aktivisten seine Arbeitsstelle verlieren würde.

Da der Terror vergebens war, zerstörten sie jetzt das Auto des Aktivisten. Doch dieser lässt sich nicht von den Extremisten einschüchtern. Die Identitäre Bewegung Deutschland ruft nun zur Solidarität auf. Der Schaden im vierstelligen Bereich soll durch Spenden gedeckt werden:

Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold

Bitcoin-ID: 1BBSvRovKDNgLjemn5i1kLnzJrNCLjkYeV

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone

meier

Ich würde den Identitären raten, ihre Autos mit versteckten Kameras selber zu überwachen, damit der Täter auch habhaft wird.

wpDiscuz