Auf Twitter engagiert er sich "gegen rechts"

Aus für Böhmermann-Sendung: Quoten zu schlecht



Böhmermann, By Jonas Rogowski (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Die auf ZDFneo ausgestrahlte Talkshow von Jan Böhmermann und Oliver Schulz muss wegen schlechter Quoten eingestellt werden. Am Sonntag läuft die letzte Sendung.

Bereits die erste Staffel soll für unbefriedigende Quoten gesorgt haben, weswegen das Format seit März 2017 nur noch einmal im Monat läuft. Da das keine Besserung brachte, muss die Sendung nun eingestellt werden, wie das „ZDF“ gegenüber dem „Spiegel“ bestätigte:

Leider erreichte der unkonventionelle Promi-Talk auch mit der zweiten Staffel nicht die erhoffte Zuschauerresonanz.

„Kampf gegen rechts“ auf Twitter

Böhmermann, vor allem bekannt durch die satirische Late-Night-Show „Neo Magazine Royale“, gilt als vehementer Anhänger der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel und als Gegner der AfD. Auf Twitter mimt er den „engagierten Journalisten“ und twittert vor allem gegen rechts. So beteiligte er sich damals rege an der Verbreitung von Fake-News rund um die Frankfurter Buchmesse und den vermeintlichen Überfall auf den Politiker Nico Wehnemann, der sich später als reine Erfindung entpuppte.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone

Franz v. Osten

Endlich! Seine FakeNews waren schon lange weit unter der Gürtellinie.
Den Deutschen schwant endlich, was ihnen ihr Rindfunk da zumutet.

Lea

Endlich – sein Niveau ist nicht zu unterbieten.

wpDiscuz