Wegen Identitären-Stammtisch:

Antifa terrorisiert erneut Wiener Stammtischlokal

Bild vom letzten Antifa-Angriff im März 2017

Bereits zum dritten Mal griffen Antifa-Extremisten das Wiener Stammtischlokal der Identitären an. Wie auch bei den letzten beiden Malen verursachten die bisher unbekannten Täter eine hohe Schadenssumme. Die Identitären rufen unterdessen zu Spenden für den Wirt der Weinschenke „Steirer Alm“ auf.

In der Nacht auf Mittwoch bekam es wieder zu einem Angriff mutmaßlicher Antifa-Extremisten auf das Stammtischlokal der Identitären. Die Täter schlugen ein Fenster ein und besprühten das gesamte Lokal mit einem Feuerlöscher, wodurch die Küche sowie alle Gasträume völlig verdreckt wurden. Zudem besprühten sie die Außenfassade des Lokals mit Antifa-Parolen. Die Schadenssumme beträgt mehrere tausend Euro.

Antifa-Terror gegen Stammtischlokal

Erst im März wurde die „Steirer Alm“ auf die gleiche Weise angegriffen. Auch damals schlugen Antifa-Extremisten das Fenster ein und sprühten das gesamte Lokal mit einem Feuerlöscher voll. Der Löschstaub drang dabei auch in das Lebensmittellager und die Küche ein, weshalb der Wirt das Lokal für einige Tage zusperren musste. Der Schaden betrug etwa 3.000 Euro.

Identitäre sammeln Spenden

Nach dem neuerlichen Antifa-Angriff veröffentlichten die Identitären auf ihrer Facebook-Seite ein Video samt Spendenaufruf für das Lokal. In dem Video kommt auch der Wirt selbst zu Wort und betont, dass er sich vom Antifa-Terror nicht einschüchtern lassen will.

In ihrem Spendenaufruf schreibt die Identitäre Bewewegung:

„Zeigen wir jetzt, dass auch wir Patrioten solidarisch sind und unterstützen die Besitzer mit einer Spende, damit sie nicht auf dem Schaden sitzen bleiben. Zeigen wir den feigen Tätern außerdem, dass sie durch derartige Aktionen das Gegenteil von dem erreichen, was sie sich wahrscheinlich wünschen: wir rücken noch näher zusammen und werden unser Ziel noch entschlossener verfolgen!“

„Schluss damit!“

Außerdem fordern sie von der künftigen Regierung ein entschlossenes Vorgehen gegen den Antifa-Terror:

„Von der zukünftigen schwarz-blauen Bundesregierung fordern wir zudem ein entschlossenes Vorgehen gegen linksextremen Terror. Es kann nicht sein, dass ideologisierte Kleingruppen unbehelligt ihrem kriminellen Treiben nachgehen können und friedliche und unbescholtene Bürger Tag für Tag mit Terror überziehen, nur weil sie eine andere Meinung vertreten. Damit muss Schluss sein!“, heißt es dazu auf Facebook.

Spenden:
Identitäre Bewegung
IBAN: HU55 5860 0537 5003 9805 0000 0000
BIC: DTBAHUHB
Verwendungszweck: „Steireralm“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on TumblrEmail this to someone