Treffen mit Kurz und Strache

Am Dienstag trifft Viktor Orban die neue Bundesregierung in Wien

By European People's Party (Viktor Orbán) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban stattet der schwarz-blauen Bundesregierung einen Arbeitsbesuch in Wien ab. Wie die “Presse” berichtet, soll es bei dem Treffen vor allem um die EU-Politik gehen.

Am Dienstag empfängt Bundeskanzler Sebastian Kurz Ungarns Premier Viktor Orban in Wien. Der konservative Fidesz-Vorsitzende ist damit der erste Staatsgast der neuen Regierung.

Kein Treffen mit Van der Bellen

Laut “Presse”-Bericht ist am Dienstag für 13 Uhr ein gemeinsames Mittagessen mit Bundeskanzler Kurz geplant. Außerdem wird es auch zu einem Treffen mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache kommen. Darüberhinaus will sich Orban mit Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel und Erzbischof Christoph Schönborn treffen. Ein Termin bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist hingegen nicht vorgesehen.

EU-Themen besprechen

Beim Besuch in Wien soll es vor allem um  den österreichischen EU-Ratsvorsitz, den Brexit und die europäische Migrations- und Asylpolitik gehen. Daneben werden aber auch die ungarischen Ausbaupläne des AKW Paks sowie die von der österreichischen Regierung geplante Anpassung der Familienbeihilfe für Kinder im EU-Ausland besprochen.

Eine Pressekonferenz ist laut österreichischen Medienberichten derzeit nicht geplant.